Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum
English
Drehgenehmigungen / Motivgeber / Transport, Verkehr & Telekommunikation / Straßenbahn/Berlin / Ansprechpartner für Drehgenehmigungen
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Verkehrszeichenpläne
Antragsformulare
Touristische Film & TV Beiträge
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Green Film Guide
Barrierefreie Filme
Panoramafreiheit
EBU-Norm R128
Film Commission
Team
Branchencoaching
Partner / Netzwerke
Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
TV-Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games


Drehen in der Straßenbahn

Das Berliner Straßenbahnnetz wird betrieben von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) - Unternehmensbereich Straßenbahn (Tram). Es hat eine Gesamtlänge von 359 km.

Der Straßenbahnbetrieb der BVG verfügt über Betriebshöfe zur Wartung und Pflege der Fahrzeuge, auf denen auch Fahrszenen und Stunts gedreht werden können, sowie über eine Netzleitstelle mit modernster Technik zur zentralen Überwachung des gesamten Fahrbetriebes, die ebenfalls für Filmaufnahmen zur Verfügung gestellt werden kann.

Ansprechpartner für Drehgenehmigungen

Für Dreharbeiten muss eine Genehmigung bei der BVG-Pressestelle beantragt werden.
Die BVG hilft bei historischen Aufnahmen und technisch schwierigen Drehs mit einer Fachberatung und vermittelt Kontakte zu Vereinen, die sich mit der Geschichte der Berliner Straßenbahn beschäftigen.

Informationen zu Drehgenehmigungen und das Antragsformular gibt es unter folgendem Link:

Ausführliche Informationen zu Straßenbahnen und zum Straßenbahnliniennetz der BVG, etc. erhalten Sie auf der Website der BVG.

WICHTIG:

Für Dreharbeiten auf öffentlichem Straßenland in Berlin muss neben der Straßenverkehrs-behördlichen Anordnung der VLB  immer auch separat, zeitgleich, die Sondernutzungserlaubnis des Tiefbauamtes des jeweiligen Bezirkes eingeholt werden.

Das gilt auch für die Beantragung von Halteverboten für den Technikfuhrpark !!!

Nützliche Links:



powered by THECMS 4.0