Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum
English
Drehgenehmigungen / Motivgeber / Transport, Verkehr & Telekommunikation / Straßenbahn/Berlin / Drehen in der Netzleitstelle der BVG
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Verkehrszeichenpläne
Antragsformulare
Touristische Film & TV Beiträge
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Green Film Guide
Barrierefreie Filme
Panoramafreiheit
EBU-Norm R128
Film Commission
Team
Branchencoaching
Partner / Netzwerke
Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
TV-Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games


Drehen in der Netzleitstelle der Berliner Straßenbahn

Der Unternehmensbereich Straßenbahn verfügt über eine Netzleitstelle, die von der technischen Ausstattung her auf dem "Neuesten Stand der Technik" ist. Die Netzleitstelle dient bei der Straßenbahn der Überwachung der Fahrstromversorgung. Von hier werden alle Prozesse und Schalthandlungen im Havariefall ausgesteuert. Diese Netzleitstelle ist  in ihrer Funktion vergleichbar mit den "Stromwarten" von Kraftwerken.

Auf dem Bild ist in der Mitte eine Overviewwand mit 6 Bildfeldern zu sehen. Jedes Feld hat für sich eine Abmessung von 1,00 m X 0,75 m. Die dargestellten Bilder werden für die Straßenbahn aus einer Anwendungssoftware heraus animiert. Es besteht sowohl als auch die Möglichkeit, gleichzeitig aus 6 Videorecordern entsprechend vorbereitete Videosequenzen darzustellen oder vom PC aus vorbereitete Animationen zu zeigen. Diese Leitstelle eignet sich also bestens für Filmhandlungen in Leitstellen, beispielsweise Polizeileitstellen mit Überwachungskameras oder für die Darstellung von Überwachungsdiensten zur "Objektsicherung" und Ähnliches. Die Filmaufnahmen sind auch bei laufendem Betrieb möglich, wenn die Handlungsfreiheit für die Mitarbeiter der Straßenbahn bestehen bleibt. Mit etwas Aufwand verbunden kann auch für einige Stunden der Betrieb aus einer "Notfallleitstelle" heraus abgesichert werden, so dass die Netzleitstelle komplett für Filmaufnahmen ohne Einschränkungen genutzt werden kann.

Die Vermietungskosten werden am jeweiligen Aufwand, den die BVG betreiben muss, festgemacht.

WICHTIG:

Für Dreharbeiten auf öffentlichem Straßenland in Berlin muss neben der Straßenverkehrs-behördlichen Anordnung der VLB  immer auch separat, zeitgleich, die Sondernutzungserlaubnis des Tiefbauamtes des jeweiligen Bezirkes eingeholt werden.

Das gilt auch für die Beantragung von Halteverboten für den Technikfuhrpark !!!

Nützliche Links:



powered by THECMS 4.0