Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum
English
Motive
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Verkehrszeichenpläne
Antragsformulare
Touristische Film & TV Beiträge
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Green Film Guide
Barrierefreie Filme
Panoramafreiheit
EBU-Norm R128
Film Commission
Team
Branchencoaching
Partner / Netzwerke
Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
TV-Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games

Startseite   Motive  Motivdetails

MOTIV-VERTRAG

___________________

___________________

Zwischennutzung von z.B. von Gewerbeimmobilien?

___________________

___________________

___________________

___________________

___________________

Seite druckenAlle KategorienZurück zur ListeDetails

denkmalgeschütztes Hofensemble im Biosphärenreservat

(040-019)
Das Hofensemble mit seinen vier recht unterschiedlichen Gebäuden dokumentiert 300 Jahre Wirtschaftsgeschichte auf dem Lande. Während des Kalten Krieges lag es unmittelbar am "Eisernen Vorhang" (100 m Entfernung), als "Sperrzone" vom Rest der DDR getrennt. Es besteht aus - einem 28 m langem reetgedeckten niederdeutschen Hallenhaus (1726) (dieses Haus war einmal ein "Rauchhaus" = offenes Feuer im Innern hat bis heute sichtbar die Deckenbalken schwarz gefärbt) - einer 20 m langen reetgedeckten Durchfahrtsscheune (1719) - einem Wohnhaus (1856) - einem Wirtschaftsgebäude (1908), letzteres in massiv-Ziegelbauweise. Die Gebäude wurden von 2014 - 2016 originalgetreu und mit viel Liebe zum Detail saniert. Das Hofensemble hat im September 2016 den Denkmalpflegepreis des Landes Brandenburg erhalten. Der 600 qm große Innen-Hof zwischen den Gebäuden ist mit regionalem Granitpflaster (Katzenköpfen) gepflastert. Alle im Sichtbereich verwendeten Baumaterialien ("Handstrich"-Biberschwanzziegel, Reichsformatsteine) sind historisch. Selbst die Elektroinstallation wurde mit authentischem material realisiert (schwarze Bakelit-Aufputz-.Schalter und Dosen, Porzellanklemmen für die Kabel etc.) Die Scheunen sind innen ohne räumliche Aufteilung (offene Balken und Dachsparren). Das vier Hektar große Gelände ringsum ist naturbelassen mit Streuobstwiese und Wildblumen. Ein etwas unzuverlässiger Storch nistet auf dem Hallenhaus. Das Grundstück grenzt an den Elbdeich und hat einen weißen Sandstrand. Die Region Lenzerwische ist Teil des UNESCO-Biosphärenreservates "Flusslandschaft Elbe" und wegen ihrer landschaftlichen Reize (eine fast unbesiedelte Wildnis mitten in Europa) und unverbastelten Gebäude beliebter Drehort für Filme wie "Honig im Kopf" (Til Schweiger) und "Bibi und Tina" (Detlev Buck)

Motivanschrift

Straße *:
Am Elbdeich 17
Ort:
19309 Unbesandten

Erlaubnisgeber

Name:
Frau Friederike Schönenbach
Straße *:
Hasenheide 71
Ort:
10967 Berlin
Telefon:
01776501718

Weitere Bilder des Motivs

Straßenverkehrsbehörde

Name:
Herrn Torsten Uhe
Firma:
Kreisverwaltung Prignitz
Straße *:
Berliner Straße 49
Ort:
19348 Perleberg
Telefon:
03876 71 3 -0
Fax:
03876 71 3 -214

Detailinformationen zum Motiv

Bearbeitungszeit:
sofort
Preisspanne:
verhandelbar
Weitere Nutzung Innen:
siehe Motiv
Weitere Nutzung Außen:
verhandelbar
Wasseranschluß:
ja
Toilette:
ja
Stromstärke:
16 A
Stromspannung:
380 VV
Stromanschluß:
ja
Parkplätze PKW:
50
Parkplätze LKW:
5
Motivsituation:
geeignet für historischen Film im Stil von "Das weiße Band", ebenso wie für zeitgenössischen "Landlust"-Film, aber auch Film über "Flucht aus der DDR". Naturaufnahmen möglich, Wildkräuter-Wiesen, Pferde und Esel können gestellt werden, Elbe-Strand. Hof geeignet für stimmungsvolle Gartenparty-Aufnahmen.
Gruppe:
diverse Besprechungsräume vorhanden, möbliert mit Tischen und Stühlen von Eiermann und Vitra
Maske:
/
Catering:
verhandelbar
Bemerkung:
idyllisches freistehendes Gebäudeensemble mit asphaltierter Zufahrt und viel Stellfläche, einseitig ganz ohne Nachbarn, 2 ha Wiese, kleiner Wald, davor zur Elbe hin weitere 0,5 ha Stellfläche, LKW-gängig, auch Durchfahrt möglich von B195 zum Deich und ohne Wenden wieder zur B195, geschützter Hofplatz von 600 qm, der für Motiv "Gartenfest" ideal geeignet ist
Aufenthalt:
fußläufig mehr als 100 Übernachtungsplätze in Pension, Hotel, Gasthof, privat
Anfahrt:
von Berlin über A27, Abf, Putzlitz nach Lenzen
von Hamburg über A27 Abf. Ludwigslust nach Dömitz
von hannover durch das Wendland, Dannenberg und Dömitz

powered by THECMS 4.0