Navigation überspringen
Home
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / Kinofilm
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Drehen mit Drohnen
Mindestlohn
Tariflöhne
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Wir sagen Danke - Anwohnerkarte
FORUM Drehgenehmigungen und Locations in Berlin und Brandenburg
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
TV / VoD - Film
Dokumentarfilm
TV / VoD - Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Verteiler Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe


Cinema Movie

Register production

Production status Entries
Development 5
Pre-production 5
Production 6
Post Production 44
Archive 2019 8
Archive 2018 35
Archive 2017 61
Archive 2016 67
Archive 2015 17
Archive 2014 106
Archive 2013 82
Archive 2012 82
Archive 2011 97
Archive 2010 81
Archive 2009 76
Archive 2008 44
Archive 2007 60
Archive until 2006 109
985

Download complete list (Excel/CSV)

Archive 2008

So glücklich war ich noch nie

General details
Title
So glücklich war ich noch nie
Company
Eikon Media GmbH
About the Production
Production status
Archive 2008
Length
90 min
Shooting schedule dates
15.04. - 16.05.2008
Scheduled dates of shoot in Bln.-Bb.
15.04. - 16.05.2008
Locations of Shoot
Berlin
Genre
Drama
Logline

Wegen Hochstapelei saß Frank im Gefängnis. Jetzt ist er draußen, wohnt bei seinem Bruder und will nie mehr betrügen. Doch je mehr Frank sich bemüht, alles gut zu machen, desto mehr holt ihn die Lüge ein. In einer teuren Boutique hatten sie ihn erwischt. Er hatte eine Kundin angesprochen und gefragt, ob er ihr einen Ledermantel kaufen dürfe. Vor seiner Verhaftung wollte er durchs Fenster fliehen, aber die Polizei war schneller. Er war der gesuchte Hochstapler aus der Zeitung.
Zwei Jahre später kommt Frank Knöpfe aus dem Gefängnis, trifft direkt nach senier Entlassung einen alten Gläubiger, der ihn verprügelt und rettet sich mit nichts als seinen Kleidern am Leibe zum einzigen Verwandten, den er noch hat, seinem großen Bruder Peter. Dieser Peter lebt mit seiner Verlobten Marie zusammen, arbeitet als Grafiker und ist ein so rechtschaffener Mensch, dass er beschließt, Frank bei sich aufzunehmen, damit dieser auf den rechten Weg zurück finde.
Anfangs läuft alles gut. Frank hat einen Job bei einer Putzfirma und macht dort aufgrund seines Fleißes rasch Karriere. Mit seinem Bruder versteht er sich, nur dessen Verlobte Marie mißtraut ihm. Aber dann kommt Frank zurecht. Wenn er sich allein fühlt, fährt er zum Flughafen und sieht den startenden Maschinen nach. Seine größte Sehnsucht liegt in der Ferne. Und dann trifft Frank eines Tages Tanja, die Kundin aus der Boutique, wieder. Sie arbeitet im Rotlichtmilieu und Frank stattet ihr von seinem wenigen Geld ein paar Besuche ab. Während dieser Zeit tut er nicht, was Tanjas andere Kunden tun. Er bleibt bekleidet, macht Tanja harmlose Komplimente und gibt sich als erfolgreicher Geschäftsmann aus. Er ist in Tanja verliebt und will sich nur mit ihr unterhalten. Als Tanja sich mit ihm außerhalb des Etablissements trifft, missdeutet ihre Chefin Fritzie Franks Absichten, und so kommt Frank eines Tages nach Hause und findet seinen zusammengeschlagenen Bruder. Als Frank die Täter zur Rede stellt, wird er verhöhnt.
Da beschließt er, alles gut zu machen, auf die vetraute Weise. Er gibt sich als Bruder Richard von Weizäckers aus, vermietet als sonnengebräunter Makler dreißigmal die teure Wohnung, in der er geputzt hat, und macht dem wichtigsten Kunden seines Bruders weis, er könne ihn mit einem Aktiendeal zum Millionär machen. Frank gibt außerdem vor, "Kommissar Prinz von der Kripo", der primitive Arbeiter "Frank Müller" und der "geniale Anlagenberater Hensley" zu sein. Den Menschen aus dem Rotlichtmilieu erklärt er, er arbeite für die Russenmafia. Am Ende, so scheint es, gehen die meisten von Franks Plänen auf. Selbst Tanjas Herz hat er gewonnen, nachdem er das erste Mal in seinem Leben die Wahrheit über sich erzählt hat. Nur an eines hat er nicht gedacht...

Producer details
Executive Producer
Prof. Wolfgang Hantke
Associate Producer
Milena Maitz
Editor
Lucas Schmidt (06131 - 70 - 27 51)
Press Agent
ZDF - Pressestelle Berlin (030 - 2099-1099)
Service provided details
Crew details
Production Executive / Manager
Heidi Schuller
Author / Creator / Game Designer
Alexander Adolph
Director
Alexander Adolph
Director of Photography
Jutta Pohlmann
Financial details
Funding
Medienboard
Additional funding
DFFF
Additional Project Information

 

[...]

 

User Suggestions

 

[...]

 

Return to production list


powered by THECMS 4.0