Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / Kinofilm
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Wir sagen Danke - Anwohnerkarte
FORUM Drehgenehmigungen und Locations in Berlin und Brandenburg
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
TV / VoD - Film
Dokumentarfilm
TV / VoD - Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Verteiler Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe


Kinofilm

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung 5
Vorbereitung 5
Durchführung 4
Endfertigung 47
Archiv 2019 1
Archiv 2018 35
Archiv 2017 61
Archiv 2016 67
Archiv 2015 17
Archiv 2014 106
Archiv 2013 82
Archiv 2012 82
Archiv 2011 97
Archiv 2010 81
Archiv 2009 76
Archiv 2008 44
Archiv 2007 60
Archiv bis 2006 109
979

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2017

Der junge Karl Marx

Allgemeine Angaben
Titel
Der junge Karl Marx
Firma
Rohfilm (GER), AGAT Films & Cie (FR), Velvet Film (FR), Artemis Productions (BE)
Anschrift

Schwedenstr. 14
13357 Berlin

E-Mail
contact@rohfilm.de
Allgemeines zur Produktion
Produktionsstatus
Archiv 2017
Verleihstart / Sendetermin
Berlinale 2017 Kinostart: 02.03.2017
Drehzeit
02.10.2015 - 13.11.2015
Drehort
Ganz (bei Neuruppin), Kyritz, Schloß Waldenburg, Görlitz, Gotha, Bocholdt
Genre
Historischer Film
Logline

„In Deutschland werden die Stimmen der unterdrückten intellektuellen Opposition immer lauter. In Frankreich setzen sich die Arbeiter des Faubourg St. Antoine erneut in Bewegung – sie sind der Kern sämtlicher Revolutionen. Auch in England strömt das Volk auf die Straße. Doch dort geht es nicht mehr nur darum, die Könige zu stürzen. In Manchester nimmt die industrielle Revolution ihren Anfang. Mit 26 Jahren befindet sich Karl Marx mit seiner Frau Jenny bereits im Exil in Paris. Dort trifft er 1844 den jungen Friedrich Engels, Sohn eines Fabrikbesitzers, der sich mit dem Phänomen der Verelendung des englischen Proletariats beschäftigt. Engels verkörpert das letzte Puzzlestück, das Karl Marx zur Erstellung seines neuen Weltbildes noch fehlt. Trotz Zensur und Polizeirazzien, Aufruhr und politischen Machtübernahmen gelingt es ihnen, maßgeblich zur Geburt des Kommunismus beizutragen.“ Die Rede ist vom „komplexesten theoretischen und politischen Wandel in der Geschichte seit der Renaissance, vollkommen unerwartet bewirkt durch zwei Söhne gut situierter Familien.“

Produzentenangaben
Produzent
Benny Drechsel, Karsten Stöter, Nicolas Blanc, Robert Guédiguian, Rémi Grellety, Patrick Quinet
Dienstleistungsangaben
Stabangaben
Produktionsleitung / -management
Olaf Kirbach
Autor / Konzept / Gamesdesigner
Pascal Bonitzer, Raoul Peck
Regie
Raoul Peck
Kamera
Kolja Brandt
Ausstattung
Benoît Barouh
Maske
Veronika Knigge
Darsteller
August Diehl, Stefan Konarske, Vicky Krieps
Kostüm
Paule Mangenot
Finanzierungsangaben
Kritik

Red. Stand 23.02.2017

Zurück zur Liste


powered by THECMS 4.0