Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / TV / VoD - Film
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Wir sagen Danke - Anwohnerkarte
FORUM Drehgenehmigungen und Locations in Berlin und Brandenburg
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
TV / VoD - Film
Dokumentarfilm
TV / VoD - Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Verteiler Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Produktionsspiegel   TV / VoD - Film

TV / VoD - Film

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung 1
Vorbereitung 3
Durchführung 3
Endfertigung 55
Archiv 2019 1
Archiv 2018 29
Archiv 2017 67
Archiv 2016 59
Archiv 2015 22
Archiv 2014 81
Archiv 2013 31
Archiv 2012 45
Archiv 2011 73
Archiv 2010 76
Archiv 2009 95
Archiv 2008 62
Archiv 2007 43
Archiv bis 2006 188
934

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2008

Dutschke

Allgemeine Angaben
Titel
Dutschke
Firma
teamWorx Television & Film GmbH
Ansprechpartner
Nico Hofmann
Anschrift

Dianastr. 21
14482 Potsdam

E-Mail
info@teamworx.de
Telefon
0331 70 60 200
Telefax
0331 70 60 201
Url
www.teamworx.de
Allgemeines zur Produktion
Produktionsstatus
Archiv 2008
Länge
90 min
Material
Super 16
Verleihstart / Sendetermin
27.04.2010 (ZDF)
Drehzeit
06.05.2008 - 09.06.2008
Drehzeit Bln.-Bb.
06.05.2008 - 09.06.2008
Drehort
Berlin
Genre
Biographie
Logline

Die 68er haben als geistesgeschichtlich-soziologische Bewegung das Gesicht der Bundesrepublik maßgeblich mitgeprägt. Eine entscheidende Figur, ein Kristallisationspunkt, ist dabei Rudi Dutschke, mit dem sich die unterschiedlichsten Wahrnehmungen, Projektionen, Hoffnungen und Enttäuschungen verbinden. Dutschke wurde, auch durch das Unvorhersehbare, Tragische seines Lebenslaufs zum Symbol der 68er Bewegung – in ihrer strahlenden Hoffnung und in ihrem Scheitern. 40 Jahre nach dem Attentat, an dessen Spätfolgen er 1979 starb, soll der charismatische Revolutionär aus heutiger Sicht erneut in den Fokus gerückt werden. Die beiden Filmemacher der Nach-68er-Generation, Stefan Krohmer und Daniel Nocke, erzählen die Lebensgeschichte Rudi Dutschkes in Form eines doku-fiktionalen Filmes, der gekennzeichnet ist durch die Verbindung von Interviewpassagen und inszenierten Szenen, welche die entscheidenden Stationen seines Lebensweges nachzeichnen. Der Film setzt mit dem Jahr 1964 ein und beschreibt jene Zeit, in der Dutschke zur zentralen Figur der 68er Bewegung aufstieg und in den Jahren 1967 und 1968 ihr maßgebliches Sprachrohr wurde, bis ihn im April 1968 ein Attentat aus dem politischen und öffentlichen Leben riss. Auch die danach beginnende Phase des Exils bis hin zu den ersten öffentlichen Auftritten in den siebziger Jahren wird behandelt.
Gretchen Dutschke, deren Biographie "Wir hatten ein barbarisches, schönes Leben“ die Grundlage für das Projekt bildet, war für den Film als Beraterin tätig. Die Interviews mit maßgeblichen Zeitzeugen, Weggefährten und auch
Kontrahenten wurden seit September 2007 geführt und sind inzwischen abgeschlossen.In ausführlichen Gesprächen schilderten und diskutierten Gretchen Dutschke, Wolfgang Kraushaar, Bernd Rabehl, Gaston Salvatore, Klaus Meschkat, Helga Reidemeister, Eberhard Diepgen u.v.a. Auftreten, Wirkung und Persönlichkeit von Rudi Dutschke und reflektierten dabei auch die Gründe, die Rudi Dutschke zum Symbol der 68er Bewegung machten. Der Film zeichnet dabei zugleich das Portrait des Menschen und Revolutionärs Rudi Dutschke wie das Portrait einer Generation und ihrer Utopien und Enttäuschungen.
Stefan Krohmer und Daniel Nocke arbeiten dabei nicht simpel chronologisch, sondern auch in einer Struktur von Themenblöcken, innerhalb derer die jungen Filmemacher sich der außergewöhnlichen Persönlichkeit retrospektiv nähern.
Auf diese Weise soll der Film die andauernde Debatte um die 68er aus der Sicht der Folgegeneration modern und zeitgemäß definieren.

Produzentenangaben
Produzent
Nico Hofmann
Auftraggeber
ZDF
Producer
Benjamin Benedict
Redaktion
Caroline von Senden, Esther Hechenberger
Ansprechpartner Presse
ZDF-Pressestelle Berlin (030 20 99 1098)
Dienstleistungsangaben
Stabangaben
Herstellungsleitung
Holger Krenz
Produktionsleitung / -management
Dirk Hermes
Autor / Konzept / Gamesdesigner
Daniel Nocke
Regie
Stefan Krohmer
Kamera
Patrick Orth
Darsteller
Christoph Bach, Emily Cox, Pasquale Aleardi und Matthias Koeberlin, Zeitzeugen Gretchen Dutschke, Peter Schneider, Bernd Rabehl, Hans-Gerhard Schmierer
Finanzierungsangaben
Bemerkenswertes

 

 

Kritik

Gerade mal 1,18 Millionen Zuschauer sahen den 90-minütigen Film am Dienstagabend zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr. Das entsprach einem Marktanteil von nur 3,6 Prozent beim Gesamtpublikum. Keine andere ZDF-Sendung zwischen 16:15 Uhr und 0:00 Uhr nachts hatte so wenig Zuschauer, auch eine Doku wie "37 Grad" erreichte am späteren Abend 560.000 Zuschauer mehr. Bei den 14- bis 49-jährigen lag der Marktanteil sogar nur bei 2,9 Prozent.

 

Zurück zur Liste


powered by THECMS 4.0