Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / Fernsehfilm
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Eintrag Seminareinladung
Abmeldung Seminareinladung
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Produktionsspiegel   Fernsehfilm

Fernsehfilm

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung
Vorbereitung 2
Durchführung 12
Endfertigung 44
Archiv 2018 24
Archiv 2017 67
Archiv 2016 59
Archiv 2015 22
Archiv 2014 81
Archiv 2013 31
Archiv 2012 45
Archiv 2011 73
Archiv 2010 76
Archiv 2009 95
Archiv 2008 62
Archiv 2007 43
Archiv bis 2006 188
924

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2010

Polizeiruf 110 - Die verlorene Tochter

Allgemeine Angaben
Titel
Polizeiruf 110 - Die verlorene Tochter
Firma
DOKfilm Fernsehproduktion
Ansprechpartner
Jost-Arend Bösenberg
Anschrift

August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam

E-Mail
info@dokfilm.de
Telefon
0331 97 99 38 48 20
Telefax
0331 97 99 38 48 23
Url
www.dokfilm.de
Allgemeines zur Produktion
Produktionsstatus
Archiv 2010
Länge
90 min.
Material
16mm
Verleihstart / Sendetermin
26.06.2011, 20:15 Uhr, ARD
Drehzeit
20.09.2010 - 16.10.2010
Drehort
Berlin, Potsdam, Beelitz, Sacrow
Genre
Krimi
Logline

Als die sechsjährige Michelle aus einem Kindergarten in der Nähe von Potsdam verschwindet, gibt es zunächst keine Anzeichen für ein Verbrechen. Doch als die Nachricht die Mutter Anne Diest (Valerie Koch) erreicht, steht diese unter Schock und versucht sich das Leben zu nehmen. Hauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon), die sich als Krauses (Horst Krause) neue Chefin bewähren muss, macht diese Reaktion misstrauisch. Zur gleichen Zeit hält ein weiterer Fall die beiden Kriminalisten in Atem. Der Häftling Felix Diest (Tom Schilling), der Bruder von Anne Diest, ist von seinem Freigang nicht mehr zurückgekehrt. Als sich herausstellt, dass Michelle angeblich das leibliche Kind von Felix ist, gibt es scheinbar einen Zusammenhang der beiden Fälle. Doch der Fall zieht noch weitere Kreise. Rätselhaft erscheint der plötzliche Tod von Felix' ehemaligem Arbeitskollegen Werner Linsing (Rüdiger Vogler). Diest, der vor seiner Verurteilung im Astrophysikalischen Institut gearbeitet hatte, hat offensichtlich noch eine alte Rechnung offen. Olga erhofft sich Klarheit von dem Institutsleiter Professor Ulrich Oppermann (Burghart Klaußner), ein arroganter, weltweit anerkannter Astrophysiker, der Diest vor fünf Jahren entlassen hat. Welchen Plan verfolgt Felix Diest? Und hat er etwas mit dem Verschwinden der kleinen Michelle zu tun?

Produzentenangaben
Produzent
Jost-Arend Bösenberg
Auftraggeber
rbb
Ansprechpartner Presse
Volker.Schreck@rbb-online.de
Sender
rbb
Dienstleistungsangaben
Stabangaben
Autor / Konzept / Gamesdesigner
Bernd Böhlich, Annette Hess
Regie
Bernd Böhlich
Kamera
Thomas Plenert
Ton
Erich Lutz
Ausstattung
Justyna Jaszczuk
Maske
Katrin Schneider, Grit Kosse
Darsteller
Maria Simon, Horst Krause, Valerie Koch, Tom Schilling, Jan Dose
Finanzierungsangaben
Bemerkenswertes

Erster Fall für Maria Simon als neue Brandenburger Kommissarin Olga Lenski und Nachfolgerin von Imogen Kogge alias Kommissarin Johanna Herz.

Zurück zur Liste


powered by THECMS 4.0