Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / TV / VoD - Film
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Wir sagen Danke - Anwohnerkarte
FORUM Drehgenehmigungen und Locations in Berlin und Brandenburg
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
TV / VoD - Film
Dokumentarfilm
TV / VoD - Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Verteiler Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Produktionsspiegel   TV / VoD - Film

TV / VoD - Film

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung 1
Vorbereitung 3
Durchführung 3
Endfertigung 55
Archiv 2019 1
Archiv 2018 29
Archiv 2017 67
Archiv 2016 59
Archiv 2015 22
Archiv 2014 81
Archiv 2013 31
Archiv 2012 45
Archiv 2011 73
Archiv 2010 76
Archiv 2009 95
Archiv 2008 62
Archiv 2007 43
Archiv bis 2006 188
934

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2009

Wohin mit Vater?

Allgemeine Angaben
Titel
Wohin mit Vater?
Firma
Network Movie Köln
Ansprechpartner
Reinhold Elschot
Anschrift

Im Mediapark 6a
50670 Köln

 

E-Mail
contact@networkmovie.de
Telefon
0221 94 88 80
Telefax
0221 94 88 822
Url
www.networkmovie.de
Allgemeines zur Produktion
Produktionsstatus
Archiv 2009
Länge
90 min.
Material
35mm
Verleihstart / Sendetermin
29.03.2010, 20:15 Uhr (ZDF)
Drehzeit
10.02.2009– 16.03.2009
Drehort
Berlin, Dessau
Genre
Drama
Logline

Lange schon lebt der Sohn nicht mehr in seinem Heimatort in Ostdeutschland. Er hat die Siedlung am Rande einer mittelgroßen Stadt längst verlassen und ist in den Westen gegangen. Geblieben ist die Schwester, die eine Familie  gegründet hat und dadurch nicht nur räumlich, sondern auch innerlich eine größere Nähe zu den Eltern pflegt. Die Eltern - die Mutter Hausfrau, der Vater Architekt - leben seit Jahrzehnten in dem vom Mann selbstentworfenen und gebauten Haus. Alles scheint gut, bis der Vater erste Verfallserscheinungen zeigt. Mit dem Laufen wird es immer schlimmer, und die zierliche, kleine Mutter schleppt den großen schweren Vater tagtäglich die Treppe rauf und die Treppe runter, ein Treppenfahrstuhl kommt für den Architekten in seinem eigenen Haus nicht in Frage. So nehmen die Dinge ihren Lauf, bis eines Tages völlig unerwartet das Herz der überforderten Mutter stillsteht. Und so treffen sich Bruder und Schwester im Haus des plötzlich alleinstehenden Vaters zur Beerdigung der Mutter wieder. Sprachlosigkeit, Verwirrung, Hilflosigkeit und völlige Überforderung machen sich hinter einer erst einmal aufrechterhaltenen Fassade breit. Und die Frage drängt sich auf: Wohin mit Vater? Wie die Geschwister dieses Zurückgeworfen-werden-in-die-Kindheit, die plötzlich verordneten gemeinsamen Tage im Elternhaus mit dem verstummten, sehr in sich gekehrten Vater erleben; wie sie sich austauschen über ihre Gedanken, Sorgen und Nöte, die sie jahrelang nicht ausgesprochen haben, und wie sie schließlich eine illegale Lösung finden, die es dem Vater ermöglicht, im Haus zu bleiben und trotzdem gepflegt zu werden, davon erzählt das humorvolle und lebenskluge Drehbuch von Laila Stieler. "Wohin mit Vater" beruht auf dem gleichnamigen, sehr erfolgreichen Sachbuch eines Journalisten, der anonym bleiben will und muss. Denn das Leben mit einer illegalen Hilfskraft aus einem ost-europäischen Land gehört zwar längst zum deutschen Alltag, doch die Politik hat bis heute keinen Weg gefunden, diesen hart arbeitenden Frauen eine legale Existenz zu bieten oder diese Arbeitsform auf bezahlbarer Weise zu legalisieren.

Produzentenangaben
Produzent
Reinhold Elschot
Producer
Laila Stieler
Redaktion
Caroline von Senden (06131/70-4904) Fernsehfilm I
Ansprechpartner Presse
über die Pressestelle Berlin (030/2099-1099)
Sender / VoD - Plattform
ZDF
Dienstleistungsangaben
Stabangaben
Herstellungsleitung
Wolfgang Cimera
Produktionsleitung / -management
Peter Hartwig
Autor / Konzept / Gamesdesigner
Laila Stieler
Regie
Tim Trageser
Kamera
Eckhard Jansen
Darsteller
Hans-Jochen Wagner, Anna Loos, Dieter Mann, Julia Koschitz, Marie Luise Stahl, Tobias J. Lehmann, Aleksandra Balmazovic u.a.
Finanzierungsangaben
Bemerkenswertes

Quote: 4,91 Mio.
Marktanteil: 15%

Zurück zur Liste


powered by THECMS 4.0