Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / TV / VoD - Film
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Wir sagen Danke - Anwohnerkarte
FORUM Drehgenehmigungen und Locations in Berlin und Brandenburg
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
TV / VoD - Film
Dokumentarfilm
TV / VoD - Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Verteiler Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Produktionsspiegel   TV / VoD - Film

TV / VoD - Film

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung
Vorbereitung 2
Durchführung 5
Endfertigung 58
Archiv 2019
Archiv 2018 25
Archiv 2017 67
Archiv 2016 59
Archiv 2015 22
Archiv 2014 81
Archiv 2013 31
Archiv 2012 45
Archiv 2011 73
Archiv 2010 76
Archiv 2009 95
Archiv 2008 62
Archiv 2007 43
Archiv bis 2006 188
932

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2015

Frau Roggenschaubs Reise

Allgemeine Angaben
Titel
Frau Roggenschaubs Reise
Firma
Úfa-Fiction
E-Mail
info@ufa-fiction.de
Allgemeines zur Produktion
Produktionsstatus
Archiv 2015
Länge
90 min
Verleihstart / Sendetermin
14.12.2015
Drehzeit
12.05.2014 - 17.06.2014
Drehort
Hamburg und Umgebung
Logline

Rosemarie, gespielt von Hannelore Hoger, wird einfach von der Reederei gefeuert, für die sie sich ihr ganzes Arbeitsleben geschunden hat und von ihrem Ehemann Klaus verlassen, der mit seiner jüngeren Freundin Carola fortan in einem Generationenprojekt leben will. Die Reederei ersetzt sie durch ein indisches Call-Center, dessen Chefin sie in einer Skype-Konferenz wenigstens noch einmal gehörig die Meinung sagen kann. Rosemarie macht auch sonst „Tabula Rasa“ und überlässt alle Pokale und allen Tand ihres Mannes einem jungen Mann, der den Garten ihrer Nachbarin pflegt. Da er für sie „ein Zigeuner“ ist, zwingt sie ihn auch noch die vermeintlich wertvolle Fender E-Gitarre ihres Mannes mitzunehmen. Weg mit dem Plunder. Dann richtet sie ein Chaos an und behauptet, sie sei beraubt worden. Klaus ist entsetzt, denn auf der Gitarre, davon ist er überzeugt, hat einmal Jimi Hendrix gespielt. Er hält sie für einen Wertgegenstand. Rosemarie sieht sich gezwungen, Nachforschungen anzustellen. Dabei muss sie nicht nur detektivisches Geschick beweisen, sondern sich auch ihren Vorurteilen gegenüber „Zigeunern“ stellen. Sie lernt eine Sinti-Familie kennen, zu der der Gärtner von nebenan gehört. Die machen natürlich Musik, aber eine E-Gitarre passt eher nicht dazu. Rosemarie ist stur, aber nach und nach merkt sie, dass in ihrem Leben etwas falsch gelaufen ist. (Festival des deutschen Films)

Produzentenangaben
Produzent
Joachim Kosack
Redaktion
Pit Rampelt
Sender / VoD - Plattform
ZDF
Dienstleistungsangaben
Stabangaben
Regie
Kai Wessel
Kamera
Achim Poulheim
Ausstattung
Dominik Kremerskothen
Kostüm
Stefanie Bieker
Finanzierungsangaben
Kritik

Red. Stand: 11.12.2015

Zurück zur Liste


powered by THECMS 4.0