Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / Dokumentarfilm
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Wir sagen Danke - Anwohnerkarte
FORUM Drehgenehmigungen und Locations in Berlin und Brandenburg
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
TV / VoD - Film
Dokumentarfilm
TV / VoD - Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Verteiler Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Produktionsspiegel   Dokumentarfilm

Dokumentarfilm

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung 1
Vorbereitung 4
Durchführung 3
Endfertigung 10
Archiv 2019
Archiv 2018 7
Archiv 2017 21
Archiv 2016 12
Archiv 2015 31
Archiv 2014 54
Archiv 2013 39
Archiv 2012 44
Archiv 2011 60
Archiv 2010 68
Archiv 2009 75
Archiv 2008 42
Archiv 2007 21
Archiv bis 2006 104
596

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2008

Der entsorgte Vater

Allgemeine Angaben
Titel
Der entsorgte Vater
Firma
Douglas Wolfsperger Filmproduktion GmbH
Ansprechpartner
Adrienne Jungblut
Anschrift

Knesebeckstr. 17
10623 Berlin

E-Mail
info@Douglas-Wolfsperger.de
Telefon
030 887 253 49
Telefax
030 887 253 51
Url
www.Douglas-Wolfsperger.de
Allgemeines zur Produktion
Format
35 mm
Produktionsstatus
Archiv 2008
Länge
90 min.
Verleihstart / Sendetermin
11. Juni 2009
Drehzeit
Herbst 2007-Juni 2008
Drehzeit Bln.-Bb.
Mai 2008
Drehort
Karlsruhe, Düsseldorf, Berlin
Logline

 

Familienglück und Elternschaft, Liebe, Leid und Hoffnung –ein buntes Kaleidoskop des Lebens entwirft der 90-minütige Dokumentarfilm und erzählt von den Emotionen und Fakten gescheiterter Beziehungen und zerstörter Familienbande aus der unterschiedlichen Sicht von betroffenen Vätern – bewegend, humorvoll, fesselnd.

 

 

Produzentenangaben
Produzent
Douglas Wolfsperger
Koproduzent
SWR/ arte
Redaktion
Gudrun Hanke El-Ghomri
Sender / VoD - Plattform
SWR/arte
Ausführende Produktionsfirma
Douglas Wolfsperger Filmproduktion GmbH
Dienstleistungsangaben
Postproduktionsfirma
Cine Impuls
Technikverleihung
Cine Impuls
Schnitt
Bernd Euscher
Tonbearbeitung
BASISberlin
Stabangaben
Herstellungsleitung
Uli Adomat
Produktionsleitung / -management
Adrienne Jungblut
Regie
Douglas Wolfsperger
Kamera
Tanja Trentmann, Inigo Westmeier
Schnitt
Bernd Euscher
Ton
Kai Lüde
Musik
Konstantin Gropper
Finanzierungsangaben
Budget
€ 380.000
Sonstige Förderung
MFG, DFFF, MEDIA
Verleih / Vertrieb
GM Films / Barnsteiner Vertrieb
Festivals, Auszeichnungen
Hof, Biberach, Braunschweig
Bemerkenswertes

[...]

Kritik

One film left a lasting impression at Hof, if only because of its unusual thematic content. Dedicated to his old daughter, Douglas Wolfsperger´s
Der Entsorgte Vater (The Deposed Father) was more than four years
in the making. In a moment of truth, Wolfsperger chronicles his separation from his daughter. As decreed by the courts, he has stripped of any and all contact with his child. While on his way to bid his daughter a final farewell, Wolfsperger took the time to meet and interview other fathers who suffer a similar fate – thus the idea to make a film on the general theme of deposed fathers took shape. Wounded individuals all, they seem to be fighting windmills, either with ex-wives or court officials. Some seem even unable to come to grips with their own crippling hang-ups. One woman, a mother. Is also included in the survey. While telling their dejected tales – angry, disappointed, sadden, even naïve – their emotions are bared to the bone. As a family theme treated with forthright honesty, The Deposed Father is a painful statement on loss and longing.
Ron Holloway / GERMAN FILM No.94/09

Zurück zur Liste


powered by THECMS 4.0