Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / Dokumentarfilm
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Wir sagen Danke - Anwohnerkarte
FORUM Drehgenehmigungen und Locations in Berlin und Brandenburg
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
TV / VoD - Film
Dokumentarfilm
TV / VoD - Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Verteiler Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Produktionsspiegel   Dokumentarfilm

Dokumentarfilm

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung 1
Vorbereitung 4
Durchführung 3
Endfertigung 10
Archiv 2019
Archiv 2018 7
Archiv 2017 21
Archiv 2016 12
Archiv 2015 31
Archiv 2014 54
Archiv 2013 39
Archiv 2012 44
Archiv 2011 60
Archiv 2010 68
Archiv 2009 75
Archiv 2008 42
Archiv 2007 21
Archiv bis 2006 104
596

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2011

Sonnensystem

Allgemeine Angaben
Titel
Sonnensystem
Firma
Thomas Heise Produktion
Ansprechpartner
Thomas Heise
Anschrift

Schönhauser Allee 84
10439 Berlin

Url
http://heise-film.de
Allgemeines zur Produktion
Produktionsstatus
Archiv 2011
Länge
100 min.
Material
HD
Verleihstart / Sendetermin
31.03.2011, 20:00, Volksbühne
Drehzeit
2009-2010
Drehort
Tinkunaku, Argentinien
Genre
Dokumentarfilm
Logline

Ein Film über Menschen der Kolla, einer kleinen indigenen Gemeinde in Tinkunaku, einem Gebiet im Norden der argentinischen Provinz Salta im Bezirk Orán. Ausschließlich über Bilder, ohne jedes Interview oder Kommentierung, nähert sich dieser Film den Menschen dieser kleinen Gemeinde und folgt der Wanderung von Viviano und Ramona vom Tal in das dreieinhalbtausend Meter hoch gelegene Dorf Santa Cruz, wo sie den Sommer verbringen bis der irgendwann einsetzende Herbstregen sie wieder hinabsteigen lässt nach Rio Blanquito. Mit den religiösen Kollas lebend, zwischen alten Riten und hereinbrechender Moderne, in der grandiosen Landschaft der Yunga und Quechua erzählt der Film vom Alltag des Verschwindens eines indigenen Volkes.

Produzentenangaben
Koproduzent
Goethe-Institut Buenos Aires
Dienstleistungsangaben
Stabangaben
Regie
Thomas Heise
Kamera
Robert Nickolaus, Jutta Tränkle, René Frölke
Finanzierungsangaben
Sonstige Förderung
Filminstituts am ZKM Karlsruhe
Zurück zur Liste


powered by THECMS 4.0