Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Produktionsspiegel / Dokumentarfilm
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Wir sagen Danke - Anwohnerkarte
FORUM Drehgenehmigungen und Locations in Berlin und Brandenburg
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
TV / VoD - Film
Dokumentarfilm
TV / VoD - Serie
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Verteiler Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Produktionsspiegel   Dokumentarfilm

Dokumentarfilm

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung 1
Vorbereitung 4
Durchführung 3
Endfertigung 10
Archiv 2019
Archiv 2018 7
Archiv 2017 21
Archiv 2016 12
Archiv 2015 31
Archiv 2014 54
Archiv 2013 39
Archiv 2012 44
Archiv 2011 60
Archiv 2010 68
Archiv 2009 75
Archiv 2008 42
Archiv 2007 21
Archiv bis 2006 104
596

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2009

Spur der Bären

Allgemeine Angaben
Titel
Spur der Bären
Firma
zero fiction film
Ansprechpartner
Martin Hagemann
Anschrift

Sophienstrasse 16
10178 Berlin

E-Mail
office@zerofiction.eu
Telefon
030 24 04 78 570
Telefax
030 24 04 78 577
Url
www.zerofiction.eu
Allgemeines zur Produktion
Format
HD
Produktionsstatus
Archiv 2009
Länge
100 min.
Material
HD
Verleihstart / Sendetermin
13.02.2010, 11: 00 Uhr auf der Berlinale
Drehzeit
2009
Drehzeit Bln.-Bb.
2009
Drehort
Berlin, München, Paris, London, New York
Genre
Dokumentarfilm
Logline

Im Februar 2010 feiert die Berlinale ihr 60-jähriges Bestehen.: Hans-Christoph Blumenberg und Alfred Holighaus haben dies zum Anlass genommen, einen Film über das bedeutende Festival zu machen. Anhand von Interviews mit Persönlichkeiten des internationalen Films sowie Archivmaterial zeichnen die Autoren auch den Weg Berlins in den letzten sechs Jahrzehnten nach. Jedes Festival hat seine Skandale. Aber zwei Berlinale-Skandale haben wirklich Geschichte geschrieben und sind nicht nur für sich interessant, sondern gerade in ihrer Zusammenschau. Denn sie haben auffällige Gemeinsamkeiten: Beide Filme hatten den Vietnamkrieg zum Thema, beide liefen in den aufgeregten 1970er Jahren. Der noch auffälligere Unterschied ist: Einmal war der Westen beleidigt, einmal der Osten. "o.k." (1970) von Michael Verhoeven, eine Vietnam-Travestie, führte auf Betreiben der US-Delegation und des Jurypräsidenten George Stevens zum Abbruch des Wettbewerbs. "The Deer Hunter" (1978) von Michael Cimino hatte zur Folge, dass alle Vertreter der Länder des Warschauer Pakts das Festival verließen: aus Protest gegen die Darstellung der Methoden des Vietkong. Der "o.k."-Skandal hatte noch eine weitere Auswirkung für das Festival: Er führte zur Gründung des "Internationalen Forums des Jungen Films" unter der Leitung von Ulrich Gregor. Hans-Christoph Blumenberg und Alfred Holighaus haben diese beiden Skandale zum Anlass genommen, einen Film über das bedeutende Festival zu machen. Anhand von Interviews mit Persönlichkeiten des internationalen Films sowie Archivmaterial zeichnen die Autoren auch den Weg Berlins in den letzten sechs Jahrzehnten nach. Zu Wort kommen unter anderen Michael Verhoeven, Ulrich Gregor, das damalige Jury-Mitglied Georg Alexander und der ehemalige "Tagesspiegel"-Redakteur Volker Baer. Es geht aber auch um das besondere Verhältnis der Berlinale zum Kino der UdSSR und vor allem der DDR.

Produzentenangaben
Produzent
Martin Hagemann
Auftraggeber
ZDF/arte
Redaktion
Alexander Bohr
Ansprechpartner Presse
Violla Retzmann, zero fiction
Sender / VoD - Plattform
ZDF/arte und 3SAT
Ausführende Produktionsfirma
zero fiction film
Dienstleistungsangaben
Postproduktionsfirma
optical art
Technikverleihung
diverse
Schnitt
optical art
Tonbearbeitung
optical art
Grafik / Visual Effects
atelier doppelpunkt
Stabangaben
Anzahl Beschäftigte Berlin-Brandenburg
5
Herstellungsleitung
Maren Wölk
Produktionsleitung / -management
Bianca Beydoun
Autor / Konzept / Gamesdesigner
Hans-Christoph Blumenberg und Alfred Holighaus
Regie
Hans-Christoph Blumenberg
Kamera
Johann Feindt und Jule Cramer
Schnitt
Florentine Bruck
Finanzierungsangaben
Bemerkenswertes

TV-Premiere: Sonntag, 14.02.2010, 22:00 Uhr, arte

Zurück zur Liste


powered by THECMS 4.0