Navigation überspringen
Startseite
search
contact
disclaimer
Deutsch
Production Index / Documentary
Shooting Permits
Guidelines
Application Forms
Motiv Disposer
Touristic films & tv contribution
Locations
Addresses
Companies
Professionals
Authorities
Film Commission
Team
Partners / Networks
German Film Commissions
EUFCN
AFCI
directory
media.net berlinbrandenburg e.V.
Politics and Administration
Publications
BBFC FILM CREW NIGHT
Medienboard
Funding
Funding Guide
Media Location Berlin-Brandenburg
Events
Press
Infotheque
About
Creative Europe
Production Index
Movie
TV Movie
Documentary
Short Film
Cartoon
Series (Web/TV)
Entertainment & Variety Show
TV Magazine
News
Talk
Live Broadcast
Commercial / Infomercial
Music Video
Computer Game
facts and figures
The Region
Emergency Phone Numbers
Voltage
Dialing Codes
Currency
Measures
Climate & Weather
Architecture
Maps

Start   Production Index   Documentary

Dokumentarfilm

Produktion anmelden

Produktionsstatus Einträge
Planung 9
Vorbereitung 13
Durchführung 8
Endfertigung 16
Archiv 2018
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015 4
Archiv 2014 50
Archiv 2013 39
Archiv 2012 44
Archiv 2011 59
Archiv 2010 68
Archiv 2009 75
Archiv 2008 42
Archiv 2007 21
Archiv bis 2006 104
552

Gesamte Liste runterladen (Excel/CSV)

Archiv 2008

Für das Leben eines Mörders

Allgemeine Angaben
Titel
Für das Leben eines Mörders
Firma
Filmakademie Ludwigsburg
Ansprechpartner
Katrin Haase, Tanja Standop
Anschrift

Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg

E-Mail
sales@filmakademie.de
Telefon
07141 96 90
Telefax
07141 96 92 99
Url
http://www.swr.de/dokumentarfilm/junger-dokumentarfilm/-/id=100850/nid=100850/did=4607026/u2qs4a/index.html
Allgemeines zur Produktion
Produktionsstatus
Archiv 2008
Länge
60 min.
Material
HD
Verleihstart / Sendetermin
23.11.2009, 23:00Uhr, SWR
Drehzeit
2008 (20 DT)
Drehort
Brandenburg
Genre
Dokumentarfilm
Logline

Fank Schmökel sitzt in einem Hochsicherheitstrakt in einer Spezialklinik in Brandenburg. Während eines Freigangs stach der Sexualstraftäter im Jahr 2000 einen Pfleger nieder und ermordete einen Rentner, bevor er wieder gefasst wurde. Auf Frank Schmökel reagieren viele ablehnend: „Wegsperren, kastrieren, hinrichten“. Dennoch gibt es Menschen, die ihn besuchen und nicht „fallen lassen“ wollen: eine Rentnerin, ein freikirchlicher Pfarrer und ein Rechtsanwalt. In seinem Dokumentarfilm Für das Leben eines Mörders erzählt Kristof Kannegießer von ihren Beweggründen, lässt aber auch ein Opfer Schmökels zu Wort kommen. Seine Protagonisten ringen um die Grenze zwischen Toleranz und Selbstschutz, grübeln über den Wert von Menschenleben, über weltliche und religiöse Schuldfragen, über den Frieden bei Tätern wie bei Opfern.

Produzentenangaben
Koproduzent
SWR
Dienstleistungsangaben
Stabangaben
Regie
Kristof Kannegießer
Kamera
Hagen Schönherr
Finanzierungsangaben
Zurück zur Liste

Location Trailer



powered by THECMS 4.0