Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
English
Daten u. Fakten / Land & Leute / Architektur / Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Barrierefreie Filme
EBU-Norm R128
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games
Branchencoaching
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe

Startseite   Daten u. Fakten   Land & Leute   Architektur   Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg

Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg

Nach dem 2. Weltkrieg war die Innenstadt Berlins eine riesige Trümmerwüste.
Erste Planungen zum Wiederaufbau von Hans Scharoun sahen eine völlig neue Stadtstruktur vor, die sich am eiszeitlichen Urstromtal, in dem sich die Stadt befindet, orientieren sollte.
Es sollte eine grüne Stadtlandschaft entstehen mit großzügigen Autobahnverbindungen und einer aufgelockerten Bebauung aus Zeilen-Siedlungen und Punkthochhäusern.
Aus dieser Zeit sind noch Laubenganghäuser von Hans Scharoun in der Karl-Marx-Allee erhalten.
Bald zeichnete sich jedoch die Spaltung der Stadt in Ost und West ab, die Wiederaufbauplanungen für die Gesamtstadt illusorisch machte.

Foto: BBFC
LOCATIONFOTOS © BBFC
Ausgang des Stößensees zur Havel
Foto: BBFC
LOCATIONFOTOS © BBFC


powered by THECMS 4.0