Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum
English
Drehgenehmigungen / Verkehrszeichenpläne / Allgemeine Information
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Barrierefreie Filme
EBU-Norm R128
Film Commission
Team
Branchencoaching
Partner / Netzwerke
Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games

Startseite   Drehgenehmigungen   Verkehrszeichenpläne   Allgemeine Information

Verkehrszeichenpläne

Die Verkehrslenkung Berlin VLB verlangt ab sofort die Einreichung von Verkehrszeichenplänen in einer Qualität, welche einen reibungsloseren Genehmigungsprozess gewährleistet. Zu oft bekommt die VLB Antragsunterlagen, welche in der eingereichten Form nicht genehmigungsfähig sind und somit die Arbeit der VLB, die Abstimmung mit den anzuhörenden Behörden und der Produktion unnötig erschweren.

Die VLB empfiehlt grundsätzlich, dass Sie sich für die Verkehrszeichenpläne professionelle Unterstützung bei Ihrem Dienstleister für die Aufstellung der Verkehrszeichen und Durchführung etwaiger Sperrungen holen. Dieser Bitte sollten Sie auf jeden Fall nachkommen, wenn die geplante Maßnahme massiv in den fließenden Verkehr eingreift (Sperrungen, Umleitungen, Buslinien).

Für den Fall, dass Sie selbst Verkehrszeichenpläne erstellen, weil die Maßnahme nicht umfangreich ist, sollten Sie unbedingt folgende Hinweise für die Erstellung der Pläne beachten.

  1. Handskizzen sind nicht genehmigungsfähig!
  2. Der rechte Randbereich des VKZ-Plans sollte für Ihre Angaben und Genehmigungsstempel der VLB freibleiben!
  3. Verkehrszeichen sind als Bild und mit Nennung der Vkz-Nr. mit genauer Position einzuzeichnen.
  4. Der Geltungsbereich ist mit Anfangs- und Endbereich (Pfeile) einzuzeichnen.
  5. Ein- und Ausfahrten sind anzuzeigen.
  6. Behindertenparkplätze sind einzuzeichnen.
  7. Hausnummern (bzw. Baumnummern, falls keine Hausnummern vorhanden) sind anzugeben.
  8. Vergessen Sie nicht, den Nordpfeil einzuzeichnen.
  9. Sie müssen den Ort der Maßnahme vorab besichtigt haben und untenstehende "Erklärung Verkehrszeichenplan nach Ortsbegehung" unterschrieben an die VLB faxen.
  10. Bei Sperrungen nach Regelplan der RSA ist dieser zu benennen.

Folgende allgemeine Angaben müssen grundsätzlich in dem freien Feld (siehe Punkt 2)  enthalten sein:

  • antragstellende Firma
  • Art der Maßnahme(n) inkl. Meterangeben
  • Ort der Maßnahme(n) (Benennung der Straße(n)
  • Datum und Dauer der Maßnahme(n)

Zu Ihrer Information haben wir in Abstimmung mit der VLB hier ein paar Muster-Verkehrszeichenpläne abgelegt, die Ihnen hoffentlich ein guter Leitfaden sein können.

Beispiele für Verkehrszeichenpläne

Diese Darstellungen würde ohne
Probleme von der VLB
akzeptiert werden.

Klicken Sie in die Grafik, um sich die Vollansicht anzeigen zu lassen.

Diese Darstellung könnte  von der  VLB akzeptiert werden, wenn

  • Sie die Straßennamen einzeichnen würden
  • Sie ein Feld auf dem Plan einrichten,

welches Platz für den Genehmigungsstempel und folgende Angaben enthält:

  • beantragende Firma
  • Ort der Maßnahme
  • Datum und Zeit der Maßnahme
  • Art der Maßnahme
  • Sie den  Nordpfeil eintragen

Klicken Sie in die Grafik, um sich die Vollansicht anzeigen zu lassen.

Diese Darstellung würde  nicht akzeptiert werden, weil wesentliche Angaben fehlen.

Die Durchführung von Dreharbeiten auf öffentlichen Strassen ist in jedem Einzelfall rechtzeitig unter Angabe des genauen Ortes, der Zeit und der Dauer, sowie der Art und Weise der beabsichtigten Dreharbeiten bei der zuständigen Behörde zu beantragen.

Dazu sind die erforderlichen Verkehrszeichen und -einrichtungen sind in einem Verkehrszeichenplan einzutragen und mit dem Antrag einzureichen.

Wenn man im FIS-Broker beispielsweise die Karte "Hausumringe Berlin" anwählt, so hat man sowohl die Hausnummern als auch die Bäume in der Karte aufgezeigt.
Die Baumnummern, falls keine Hausnummern vorhanden, müssen jedoch nach der sowieso erforderlichen Ortsbegehung per Hand nachgetragen werden.

Eine empfehlenswerte Alternative zum Kartenmaterial vom FIS-Broker ist die Nutzung der OpenStreetMap.
Wichtig:
Zum Bearbeiten den im Browser eingebetteten Potlatch 2 verwenden. So kann man die unerwünschten Einträge von Cafés, Supermärkten etc. in seiner Karte löschen.

WICHTIG:

Für Dreharbeiten auf öffentlichem Straßenland in Berlin muss neben der Straßenverkehrs-behördlichen Anordnung der VLB  immer auch separat, zeitgleich, die Sondernutzungserlaubnis des Tiefbauamtes des jeweiligen Bezirkes eingeholt werden.

Das gilt auch für die Beantragung von Halteverboten für den Technikfuhrpark !!!

Nützliche Links:



powered by THECMS 4.0