Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum
English
Drehgenehmigungen / Green Film Guide Berlin Brandenburg / Wegweiser: Gewerke / Wegweiser: Produktionsbüro
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Barrierefreie Filme
EBU-Norm R128
Film Commission
Team
Branchencoaching
Partner / Netzwerke
Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games


WEGWEISER: PRODUKTIONSBÜROS

Schritte zum Verbrauch im Büro zu reduzieren, sparen nicht nur natürliche Ressourcen, sondern können sogar Bürokosten senken.

Auch im Büro sollte zunächst das Team darauf aufmerksam gemacht werden, bei allem, was angeschafft und genutzt wird, auf einen möglichst geringen Ressourcenverbrauch zu setzen.

  • Verwenden Sie Leuchtstoffröhren, CFL oder LED-Beleuchtung.
  • Arbeiten Sie möglichst bei Tageslicht.
  • Verwenden Sie Schreibtischlampen anstelle von Deckenbeleuchtung.
  • Schalten Sie nur Licht ein, wo Sie es auch wirklich benötigen.
  • Entdecken Sie alternative Energieformen wie Solar-und Windenergie. Es gibt mittlerweile auch diverse Solarladegeräte zum Beispiel für Mobiltelefone, die man während der Arbeitszeit auf dem Fensterbrett aufladen kann.
  • Beziehen Sie den Strom von einem ökologischen Stromanbieter.
  • Gehen Sie sparsam mit Wasser um.
  • Nutzen Sie für den Trinkbedarf Ihrer Mitarbeiter einen Wasserspender. Es gibt auch solche, die praktischer Weise mit Leitungswasser auffüllbar sind und eine Filtervorrichtung aufweisen.
  • Achten Sie beim Kauf oder Leihen der Computer und Monitore auf den Stromverbrauch.
  • Schalten Sie die Computer aus, wenn Sie Feierabend machen und lassen Sie sie nicht die ganze Zeit auf Standby laufen. (Tip: Es gibt mittlerweise auf dem Markt sogar Standby-Killer. Es handelt sich dabei um eine kleine Kontrollbox die den Standby-Betrieb automatisch erkennt und das Gerät nach 60 Sekunden  endgültig vom Stromnetz nimmt. Wenn Sie später wieder den Einschalt-Knopf auf Ihrer Fernbedienung drücken, wird die Stromzufuhr wieder automatisch eingeschaltet.
  • Drucken Sie nur aus, wenn nötig und benutzen dabei Recyclingpapier. Recyclingpapiere, die den Blauen Engel tragen, bestehen garantiert aus 100 % Altpapier.
  • Nutzen Sie die Druckerfunktion "beidseitig ausdrucken" und sparen so Papier.
  • Verbrauchsmaterialien wie Schnellhefter, Aktenordner gibt es auch aus Altpapier und Pappe. Vermeiden Sie die Anschaffung von Produkten, die aus PVC hergestellt oder mit Folie beschichtet sind.
  • Beziehen Sie das Catering bei einem Biocaterer.
  • Vermeiden Sie Einwegflaschen. Nutzen Sie Mehrwegflaschen.
  • Achten Sie beim Einkauf von Kaffee oder Tee auf das Fair Trade Zeichen.
  • Nutzen Sie umweltbewusste Versand- und Kurierdienste, wie beispielsweise das Lastenfahrrad.
  • Nutzen Sie für Taxifahrten die Möglichkeit, ein Umwelttaxi zu bestellen. Einfach beim Taxiruf danach fragen. Es dauert nicht länger und es wird auch kein Aufpreis verlangt. Die Umwelttaxis fahren mit Biodiesel. Oder besser, rufen Sie ein Velotaxi.
  • Trennen Sie Müll und versuchen Sie Müll zu vermeiden.
  • Nutzen Sie bei der Suche nach umweltbewußten Dienstleistern unser Verzeichnis: Dienstleister.
  • Deaktivieren Sie Bildschirmschoner, und stellen Sie den Computer so ein, dass sich der Sleep-Modus nach einigen Minuten Leerlauf einstellt. In Windows finden Sie die Einstellungen in der Systemsteuerung bei Mac unter Systemeinstellungen.
  • Nutzen Sie die energiesparende Suchmaschine von Google "Backle" für Ihre Internetrecherchen.
  • Nutzen Sie Steckerleisten, um auf einfachstem Wege alle Geräte gleichzeitig ein und auszuschalten, um so zu verhindern, dass aus Versehen eines der Geräte über Nacht an bleibt.
  • Verwenden Sie Laptops anstelle von Standrechnern mit separaten Bildschirmen, da diese Energie-effizienter arbeiten.
  • Mieten Sie Ihre Büroausstattung statt sie zu kaufen.
  • Achten Sie beim Einkauf oder beim Mieten von Produktion und Materialien immer auf die gängigen Umweltsiegel: z.B. EPEAT oder den Blauen Engel .


    Energiespartips fürs Büro gibt es auch unter folgendem Link: http://www.nabu.de/downloads/energie_sparen.pdf

Wichtige Umweltsiegel sind:

EPEAT

  • EPEAT dient Herstellern wie Einkäufern von IT-Hardware weltweit und ist ein System zur Beurteilung der Umweltverträglichkeit von Elektronikprodukten. Nähere Informationen hierzu bei DEKRA, dem EPEAT-Ansprechpartner für Europa.

GRÜNER STROM LABEL e.V.

  • Grüner Strom Label e.V. ist ein Verein, der 1998 auf Initiative von EUROSOLAR gegründet wurde und seit 1999 Ökostrom-Angebote mit dem 'Grüner Strom Label' (GSL) zertifiziert. Es ist das älteste Gütesiegel für Ökostrom in Deutschland und wird als einzigste von Umweltverbänden (EUROSOLAR, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Naturschutzbund Deutschland (NABU), Deutscher Naturschutzring (DNR), International Physicians for the Prevention of Nuclear War (Deutsche Sektion IPPNW), Die Verbraucher Initiative, NaturwissenschaftlerInnen-Initiative ) getragen.

DER BLAUE ENGEL

  • Das älterste Umweltzeichen der Welt, der Blaue Engel, wurde bereits 1978 ins Leben gerufen.
    Mit dieser Auszeichnung werden Unternehmen für Ihr Engagement im Umweltschutz belohnt.
    Die Maßstäbe und Kriterien für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen, werden dabei von einer unabhängigen Jury definiert und beschlossen.

Mobilität:

  • Nutzen Sie für das Scouting die Mobilitätsangebote des Carsharings.
    Sofern möglich nutzen Sie das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel.
    Carsharinganbieter in Berlin

    Electroautos mieten in Berlin:
    E-CarSharing

 SPRITSPARTIPS:

nützliche Links

Weniger Stromverbrauch bei der Online-Recherche mit http://www.blackle.com/

Durch online Recherche gratis Bäume pflanzen mit Ecosia. der /Umweltbewußten Suchmaschine.

http://www.memolife.de, fair einkaufen!

.

CO2-Kompensation

regionale Ausgleichsflächen für CO2-Kompensation:

Moorfutures

http://www.atmosfair.de/


Nützliche Links

Mobile Solar Generators

Wattgeizer - Der Blog für energiesparende Produkte



powered by THECMS 4.0