Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum
English
Drehgenehmigungen / Green Film Guide Berlin Brandenburg / Wegweiser: Gewerke / Wegweiser: Kostümbild
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Barrierefreie Filme
EBU-Norm R128
Film Commission
Team
Branchencoaching
Partner / Netzwerke
Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games


WEGWEISER: KOSTÜMBILD

  • Verwenden Sie Waschmittel, welches frei von Phosphaten und Duftstoffen ist.
  • Verwenden Sie strom- und wassersparende Waschmaschinen und Trockner. (Beachten Sie die gängigen  Umweltsiegel, wie die Euroblume.)
  • Vermeiden Sie die chemische Reinigung.
  • Achten Sie auf  Wiederverwendbarkeit von Kleiderbügeln und Kleidersäcken. Vermeiden Sie dabei Kunststoffmaterialien.
  • Nutzen Sie Draht-Kleiderbügel.
  • Kaufen Sie Kleidung aus Bio-Baumwolle, Wolle, Hanf, Bambus, Leinen und Seide.
  • Vermeiden Sie neue Materialien, die aus Erdöl hergestellt werden, wie z.B. Vinyl und Polyester.
  • Wenn möglich, kaufen Sie Second-Hand-Kleidung oder nutzen Sie den Kostümfundus.
  • Spenden Sie die nicht mehr benötigte Kleidung am Ende der Porduktion oder stellen Sie sie einem Fundus oder Second Hand Laden zur Verfügung. Hier eine Liste möglicher Abnehmer: (Spenden statt wegwerfen)
  • Reparieren Sie beschädigte Kleidungsstücke anstatt sie zu ersetzen.
  • Achten Sie beim Kauf der Kleidung auf die gängige Umweltsiegel und Fair Trade Zertifikate.
  • Wenn möglich, vermeiden Sie Kleidung, die eine Reinigung erfordert.
  • Falls eine Reinigung unumgänglich ist, achten Sie darauf, dass Sie eine Reinigung beauftragen, die nicht mit Perchlorethylen (PERC), d.h. mit Tetrachlorethen arbeitet. Tetrachlorethen ist eine krebserzeugende Chemikalie, die nach der trockenen Reinigung auf der Kleidung bleiben und von dort aus die Luft verschmutzen kann. 
  • Schauen Sie nach Reinigungen, die "nasse Reinigung" anbieten, nach einer, die sanft mit Wasser und Lösungsmitteln wäscht oder nach  einer, die CO2-Reinigung anbietet, d.h. die komprimierte Flüssigkeit CO2 verwendet.

    Hier ein Link zu einem Anbieter:
  • Gängige Siegel:

    "Blauer Engel

    Der blaue Engel existiert bereits seit 1978, jedoch wird er erst seit 2011 auch für Textilien verwendet. Dieses Siegel hat sehr hohe Ansprüche und bezieht sich dabei sowohl auf Synthetikstoffe als auch auf Naturfasern.

    bluesign

    Bluesign bewertet die für die Verarbeitung der Textilien eingesetzten Chemikalien. Dadurch soll die Textilverarbeitung optimiert werden. Laut Greenpeace ist der bluesign-Standard jedoch noch verbesserungswürdig.

    cradle to cradle

     Das „cradle to cradle“-Konzept gibt es seit 1995. Es werden Produkte ausgezeichnet, die umweltsichere, gesundheitlich unbedenkliche und kreislauffähige Materialien verwenden.

    EU-Ecolabel

    Dieses Label gibt es seit 1993, seit 2009 gilt es auch für Textilien als Standard.

    GOTS

    Dieses Siegel ist ausschließlich für Naturfasern gedacht. Nicht nur die verwendeten Chemikalien spielen hier eine Rolle, sondern auch die Einhaltung sozialer Mindeststandards.

    IVN Best

    Auch dieses Label gilt allein für Naturfasern. Die eingesetzten Fasern müssen zu 100 Prozent biologisch produziert sein. Darum ist auch der Einsatz von Chemikalien besonders streng geregelt. Das Siegel garantiert außerdem soziale Mindeststandards und gerechte Löhne.

    Öko-Tex 100

    Den Öko-Tex 100 Standard gibt es seit 1992. Hierbei werden Textilien auf Schadstoffrückstände geprüft. Damit schließt es Herstellungsbedingungen und Löhne für die Arbeiter nicht mit ein.

    made in Green

    Made in Green gehört zur Öko-Tex-Familie und ersetzt den Öko-Tex 100 Standard. Hiermit werden nachweislich unbedenkliche Produkte ausgezeichnet. Das Siegel bezieht sich auf die gesamte Textilverarbeitungskette.

    Fairtrade Certified Cotton

    Das Fairtrade-Logo ist vielen bekannt. Seit 2008 gilt es in Deutschland auch für Baumwollstoffe. Die Baumwollbauern, die die Baumwolle für die Produkte mit diesem Label angebaut haben, erhalten einen Mindestpreis, die Baumwolle ist garantiert frei von Gentechnik und wird ohne den Gebraucht bestimmter Pestizide angebaut. Auch für die Weiterverarbeitung dieser Baumwolle müssen menschenwürdige Arbeitsbedingungen sichergestellt werden."

    (Vgl: http://bonsum.de/magazin/alles-ueber-kleidung?pk_campaign=Eco-Fashion&pk_kwd=Alles+%C3%BCber+Kleidung+Facebook)

  • NEUIGKEITEN:

    EU-Energielabel mit der höchsten Effizienzklasse A+++
    Ab 29. Mai 2013 gilt für Wäschetrockner ein neues EU-Energielabel mit der höchsten Effizienzklasse A+++. Für kombinierte Wasch- und Trockenautomaten bleibt vorerst alles beim Alten, dass heißt bei den Energieeffizienzklassen von A (am effizientesten) bis G (sehr ineffizient).
    Für Wäschetrockner gilt die Erweiterung der Energieeffizienzklassen A um die Klassen A+, A++ und A+++, wobei Geräte mit der Kennung A+++ 65 % weniger Energie verbrauchen als Geräte der Klasse A . (Vgl: Initiative Energie Effizienz)

  • GreenEarth Cleaning „GreenEarth Cleaning“ bietet eine Möglichkeit, umweltbewusst und schonend zu reinigen
. GreenEarth Cleaning ermöglicht es, ohne herkömmliche Lösemittel dafür mit puren flüssigen Silikonen (flüssigen Sand) umweltschonend, mit exzellenten Resultaten Kleidung zu reinigen. Es ist erwiesen, dass der GreenEarth Cleaning Prozess Textilien zudem einen weicheren, fließenden Griff verleiht, welcher den Tragekonfort erhöht. Zudem verblassen die Farben nicht und Weiß bleibt Weiß und auch empfindliche oder stark verschmutzte Textilien werden gründlich, schonend und geruchsneutral gereinigt.
    Mehr dazu unter: www.greenearthcleaning.com

nützliche Links

Weniger Stromverbrauch bei der Online-Recherche mit http://www.blackle.com/

Durch online Recherche gratis Bäume pflanzen mit Ecosia. der /Umweltbewußten Suchmaschine.

http://www.memolife.de, fair einkaufen!

.

CO2-Kompensation

regionale Ausgleichsflächen für CO2-Kompensation:

Moorfutures

http://www.atmosfair.de/


gewußt wo:



powered by THECMS 4.0