Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum
English
Drehgenehmigungen / Green Film Guide Berlin Brandenburg / Wegweiser: Gewerke / Wegweiser: Locationsscouts / Aufnahmeleiter
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Barrierefreie Filme
EBU-Norm R128
Film Commission
Team
Branchencoaching
Partner / Netzwerke
Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games

Startseite   Drehgenehmigungen   Green Film Guide Berlin Brandenburg   Wegweiser: Gewerke   Wegweiser: Locationsscouts / Aufnahmeleiter

WEGWEISER: LOCATIONSCOUTS / AUNAHMELEITER

  • Nutzen Sie für Ihre Mobilität beim Scouting für nahe Strecken das Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr.
  • Nutzen Sie für weitere Strecken Autos, mit möglichst wenig Kraftstoffverbrauch oder welche, die mit alternativen Kraftstoffen wie Biodiesel oder Erdgas angetrieben werden oder nutzen Sie eletrobetriebene Fahrzeuge. Tip: Einige Carsharer bieten bereits Elektrofahrzeuge  in ihrem Fuhrpark an.
  • Nutzen Sie beim Scouting eine digitale Kamera.
  • Achten Sie bei der Anschaffung Ihrer Ausrüstung auf die gängigen Umweltzeichen. 
  • Verwenden Sie wiederaufladbare Akkus oder Batterien.   
  • Binden Sie Umweltaspekte, wie zum Beispiel die Erreichbarkeit des Drehortes mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die Möglichkeit an Strom aus dem Stromnetz heranzukommen statt auf Generatoren angewiesen zu sein, mit in die Locationsuche mit ein. 
  • Beziehen Sie das Wissen der Personen vor Ort mit in Ihre Planung ein, um möglichst umweltfreundlich zu drehen.
  • Bringen Sie in Erfahrung, wie die örtliche Abfallentsorgung organisiert ist. Fragen Sie nach vorhandenen Müllentsorgungsmöglichkeiten, wie Flaschencontainer, etc., um die Mülltrennung am Set sinnvoll durchführen zu können und den Müll umweltfreundlich entsorgen zu können.
  • Geben Sie Cast und Crew Fahrpläne öffentlicher Verkehrsmittel mit.
  • Beachten Sie den Naturschutz.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf die Anwohner. 
  • Achten Sie während Ihrer Arbeit vor Ort auf Müllvermeidung und –trennung
  • Sparen Sie Wasser.
  • Achten Sie darauf, dass Sie den Ort genauso verlassen, wie Sie ihn vorgefunden haben.
  • Versuchen Sie, alle Beschilderung am Drehort aus recycleten oder recyclebaren Materialien herzustellen.
  • Verwenden Sie nur elastische Bänder oder Schnüre an Bäumen, nie Heftklammern, Reißzwecken oder Klebeband, denn diese führen den Bäumen Schaden zu.
  • Schützen Sie Innenräume mit recycleter Pappe. 
  • Verhindern Sie eine Beschädigung der Landschaft durch das Filmteam. Vermeiden Sie Schäden an der Vegetation.
  • Sperren Sie alle Bereiche mit besonders empfindlichen Vegtationen oder Tierwelt ab.

Mobilität:

  • Nutzen Sie für das Scouting die Mobilitätsangebote des Carsharings.
    Sofern möglich nutzen Sie das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel.
    Carsharinganbieter in Berlin

    Electroautos mieten in Berlin:
    E-CarSharing

 SPRITSPARTIPS:

nützliche Links

Weniger Stromverbrauch bei der Online-Recherche mit http://www.blackle.com/

Durch online Recherche gratis Bäume pflanzen mit Ecosia. der /Umweltbewußten Suchmaschine.

http://www.memolife.de, fair einkaufen!

.

CO2-Kompensation

regionale Ausgleichsflächen für CO2-Kompensation:

Moorfutures

http://www.atmosfair.de/




powered by THECMS 4.0