Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum
English
Drehgenehmigungen / Green Film Guide Berlin Brandenburg / Wegweiser: Gewerke / Wegweiser: nach Drehschluss
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Daten u. Fakten
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Barrierefreie Filme
EBU-Norm R128
Film Commission
Team
Branchencoaching
Partner / Netzwerke
Medienboard
Förderung
Förderrichtlinien
Medienstandort
Veranstaltungen
Presse
Infothek
Creative Europe
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Show/ Entertainment
Magazin
News
Talk
Live-Übertragungen
Werbefilm
Musikvideos
Games


WEGWEISER: NACH DREHSCHLUSS

  • Nachdem die letzte Szene im  Kasten ist, sollte der "grüne" Schwung gleich in die Phase nach dem Dreh übernommen werden.
  • Beim Setabbau soll darauf geachtet werden, die Materialien so abzubauen, dass Sie wiederverwendet werden können.
  • Verwenden Sie Schrauben und Bolzen statt Nägel und Klebepistolen. (Siehe Wegweiser Szenenbild, Baubühne für weitere Details).
  • Sie können übriggebliebene Materialien wie Holz, Nägel, Farbe, und Requisiten wiederverwenden oder spenden.
  • Organisieren Sie die Entsorgung im Voraus, skizzieren Sie einen Abfallwirtschaftsplan, wie die Materialien recyclet werden.
  • Klären Sie ab, wie ggf. giftige chemische Abfälle entsorgt werden können.
  • Wenn möglich, verwenden Sie digitale Postproduktion Workflow-Systeme. Durch den digitalen Austausch von Berichten und Rohschnitten, sparen Sie nicht nur die Energie im Druckprozess, sie vermeiden auch die Kosten für Boten und Versand.
  • Verteilen Sie keine Werbeprintmaterialien.
  • Nutzen Sie stattdessen elektronische Pressemappen (EPKs) online.
  • Wenn Sie drucken müssen, wählen Sie Recyclingpapier und Druckfarben auf Sojabasis für Druckmaterialien.
  • Verwenden Sie bei der Verpackung der Medien Verpackungsmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen.
  • Schalten Sie Schnittplatz  inklusive allen Computern und Monitoren, am Ende eines jeden Arbeitstages ab. (Für weitere Tips siehe Wegeweiser Produktionsbüro)
  • Verwenden Sie E-Mail-basierte Kommunikation und Einladungen anstelle von Papier. Sie sparen dabei auch Portokosten.
  • Nutzen Sie die Ergebnisse des CO2-Rechners. Sie können Ihren positiven ökologischen Fussabdruck für die Werbung für Ihre Produktion einsetzen.

Recyclingstellen: 

Link zu unserer Adressdatenbank

nützliche Links

Weniger Stromverbrauch bei der Online-Recherche mit http://www.blackle.com/

Durch online Recherche gratis Bäume pflanzen mit Ecosia. der /Umweltbewußten Suchmaschine.

http://www.memolife.de, fair einkaufen!

.

CO2-Kompensation

regionale Ausgleichsflächen für CO2-Kompensation:

Moorfutures

http://www.atmosfair.de/




powered by THECMS 4.0