Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Motive
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Eintrag Seminareinladung
Abmeldung Seminareinladung
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Motive  Motivdetails

Location abmelden

-------------------------

-------------------------

MOTIV-VERTRAG

-------------------------

Suchhilfe: historische Motive

-------------------------

-------------------------

Zwischennutzung von z.B. von Gewerbeimmobilien?

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

Seite druckenAlle KategorienZurück zur ListeDetails

Reichstag

(018-044)
Achtung: Im Regierungsviertel gestaltet es sich schwierig, Genehmigungen für aufwändige Dreharbeiten zu erhalten. Die einzige Ausnahme stellt die parlamentarische Berichterstattung da. Das Reichstagsgebäude wurde von dem Architekten Paul Wallot im Stil der italienischen Hochrenaissance entworfen. Es entstand in den Jahren 1884 bis 1894, es wurde in schlesischem Sandstein aufgeführt. Die Ausmaße waren: Länge 137 m, Breite 104 m, Höhe der vier Ecktürme 46 m, der Kuppelspitze 75 m. Die über dem Portal prangende Inschrift "Dem Deutschen Volke" wurde während des Ersten Weltkriegs angebracht. Der Reichstagsbrand vom 27.2.1933, angeblich vom Holländer Marinus van der Lubbe gelegt, diente den Nationalsozialisten als Vorwand für das Ermächtigungsgesetz. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs erfuhr das Gebäude schwere Beschädigungen, in der Nachkriegszeit wurde es ohne Kuppel wiederhergestellt. Nach der deutschen Vereinigung am 3. Oktober 1990 und dem Beschluß des Deutschen Bundestages vom 20. Juni 1991, daß das Parlament in die Hauptstadt Berlin umziehen wird, wurde ein Architektenwettbewerb zum Umbau des Reichstagsgebäudes für die künftige Nutzung durch den Deutschen Bundestag ausgeschrieben. Unter der Leitung des Architekten Norman Foster und nach seinen Entwürfen wurde der Umbau zwischen 1995 und 1999 vorgenommen. Der Innenraum wurde vollständig entkernt, der wieder zentral angelegte Plenarsaal wird nun von einer gestreckten Glaskuppel auf rundem Grundriß überwölbt, die über Rampen begehbar ist. Seit April 1999 ist das Reichstagsgebäude der offizielle Sitz des Deutschen Bundestages.

Motivanschrift

Firma:
Reichstag
Straße *:
Platz der Republik 1
Ort:
11011 Berlin

Erlaubnisgeber

Name:
Frau Anna Rubinowicz-Gründler
Firma:
Deutscher Bundestag / Pressestelle
Straße *:
Dorotheenstrasse 100
Ort:
10117 Berlin-Mitte
Telefon:
030 227 -37 17 1
Fax:
030 227 - 36 15 7

Straßenverkehrsbehörde

Name:
verschiedene Ansprechpartner
Firma:
Verkehrslenkung Berlin (VLB)
Straße *:
Columbiadamm 10
Ort:
12101 Berlin
Telefon:
030 902594 -505; -506; -507; -509; -590 ;
Fax:
030 902594555

Polizeiabschnitt

Firma:
Polizei Abschnitt 32 - Mitte

Tiefbauamt

Name:
Frau Stefanie Peetz
Firma:
Bezirksamt Mitte von Berlin / Tiefbauamt Mitte
Straße *:
Karl-Marx-Allee 31
Ort:
10178 Berlin-Mitte
Telefon:
030 90 18 2 -2 72 5
Fax:
030 90 18 2 -2 77 2

Umweltamt

Name:
Frau Bernadette Steffens
Firma:
Bezirksamt Mitte von Berlin / Umwelt- und Naturschutzamt
Straße *:
Karl-Marx-Allee 31
Ort:
13341 Berlin
Telefon:
030 90 18 25 71 1
Fax:
030 9018 48825711

Detailinformationen zum Motiv

Stromstärke:
unbekannt
Stromspannung:
unbekannt
Bemerkung:
Im Regierungsviertel gestaltet es sich schwierig, Genehmigungen für aufwändige Dreharbeiten zu erhalten. Die einzige Ausnahme stellt die parlamentarische Berichterstattung da.

powered by THECMS 4.0