Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Motive
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Abmeldung Seminareinladung
Seminarreihe 2019
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Motive  Motivdetails

Location abmelden

-------------------------

-------------------------

MOTIV-VERTRAG

-------------------------

Suchhilfe: historische Motive

-------------------------

-------------------------

Zwischennutzung von z.B. von Gewerbeimmobilien?

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

Seite druckenAlle KategorienZurück zur ListeDetails

Villa K / monumentale Villa / Sommersitz

(024-207)
Der Hofarchitekt Reinhold Persius, Sohn des berühmten königlichen Architekten Ludwig Persius baute sie 1873/1874 als Sommersitz für den wohlhabenden Berliner Holzhändler Carl Francke in direkter Sichtbeziehung zu Schloss Sanssouci. Das Anwesen stellt in Potsdam das einzige klare Beispiel monumentaler Villenarchitektur nach Dresdener Vorbild dar. Besonders beeindruckend und in Anlehnung an die italienische Renaissance mit einem Triumphbogenmotiv gebaut, ist die große Veranda der Villa, von der aus eine breite Freitreppe in den Park führt. Die Villa hat sich bis auf einen Umbau im Jahre 1911 durch Peter Behrens weitgehend in ihrer äußeren Struktur und in ihrer Grundrissdisposition erhalten. Heute noch phantastisch ist der ehemals reich mit Malereien geschmückte, stuckverzierte Speisesaal mit einer Deckenhöhe von fast 5 m. Intarsienparkett, Marmorkamine und -Säulen, wertvolle Türen sind nur einige der historischen Stilelemente, die diese herausragende Villa schmücken. 1992 wurde die Villa restituiert und befindet sich heute in Privatbesitz. • Villa • Baujahr 1874 • Zimmer 11 • Schlafzimmer 6 • Badezimmer 4 • Wohnfläche ca. 630 m² • Gesamtfl. ca. 776 m² • Grundstück ca. 1,3 ha • Denkmalgeschützt • Lage Sehr gut • Bodenbelag • o Parkett o Dielenboden

Motivanschrift

Ort:
Potsdam

Erlaubnisgeber

Name:
Herr Andreas Hug
Telefon:
0157 38 68 89 89

Detailinformationen zum Motiv

Bearbeitungszeit:
kurzfristig
Wasseranschluß:
vorhanden
Stromanschluß:
vorhanden
Parkplätze PKW:
Ausreichend vorhanden auf eigenem Grundstück
Parkplätze LKW:
Ausreichend vorhanden auf eigenem Grundstück
Bemerkung:
Zimmer 11 (Schlafzimmer 6, Badezimmer 4)
Wohnfläche ca. 630 m² Gesamtfl. ca. 776 m²
Grundstück ca. 1,3 ha Denkmalgeschützt
Lage Sehr gut
Befeuerungsart Gas
Bodenbelag Parkett Dielenboden

powered by THECMS 4.0