Navigation überspringen
Startseite
Suchen
Kontakt
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
English
Motive
Drehgenehmigungen
Drehverfahren
Antragsformulare
Verkehrszeichenpläne
Touristische Film & TV Beiträge
Mindestlohn
Tariflöhne
Drehen mit Kindern
Drehen mit Tieren
Zollvorschriften
Arbeitsschutz
Arbeit an Sonn- & Feiertagen
Beschäftigung Ausländischer Arbeitnehmer
Green Film Guide Berlin Brandenburg
Motivgeber
Nützliche Apps
Motive
Location abmelden
Adressen
Firmen
Personen
Behörden
Unsubscribe
Daten u. Fakten
Partner / Netzwerke
Übersichtskarten
Behördensuche
Die Region
Land & Leute
Produktionsspiegel
Kinofilm
Fernsehfilm
Dokumentarfilm
Serie (Web/TV)
Kurzfilm
Animationsfilm
Branchencoaching
Eintrag Seminareinladung
Abmeldung Seminareinladung
Seminarreihe 2018
Seminarreihe 2017
Seminarreihe 2016
Seminarreihe 2015
Seminar 2011
Seminar 2007
Seminare in 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
BBFC-Crewnight
Förderung/Medienboard
Filmförderung
Förderung New Media
Förderung Veranstaltungen
Medienboard Presse
Medienboard Veranstaltungen
Creative Europe

Startseite   Motive  Motivdetails

Location abmelden

-------------------------

-------------------------

MOTIV-VERTRAG

-------------------------

Suchhilfe: historische Motive

-------------------------

-------------------------

Zwischennutzung von z.B. von Gewerbeimmobilien?

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

-------------------------

Seite druckenAlle KategorienZurück zur ListeDetails

Stadtansichten im Land Brandenburg - Eisenhüttenstadt im Landkreis Oder-Spree

(045-022)
Eisenhüttenstadt, unmittelbar an der polnischen Grenze gelegen, ist die jüngste Stadt Deutschlands. Sie entstand während der 1950er Jahre als erste sozialistische Planstadt der DDR rund um das ebenfalls in den 50ern gebaute Eisenhüttenkombinat Ost (EKO). Am 1. Februar 1953 wurde die neue Stadt, die ursprünglich zum 70. Todestag von Karl Marx Karl-Marx-Stadt heißen sollte, anlässlich des Todes Stalins in Stalinstadt getauft. Bereits nach wenigen Jahren, am 13. November 1961, wurde die Stalinstadt mit der nahegelegenen historischen Stadt Fürstenberg (Oder) vereint und im Zuge der Entstalinisierung in Eisenhüttenstadt umbenannt. Geographisch liegt Eisenhüttenstadt auf einer Talsandterrasse des Warschau-Berliner Urstromtales. Südlich, zwischen Eisenhüttenstadt und dem Dorf Diehlo, beginnen die Diehloer Berge, eine rund 4.5 km lange Hügelkette (Endmoräne) ca. 116 m ü. NHN , dem nördlichsten Wintersportzentrum Deutschlands mit einer Skiwiese, einer Sprungschanze und einem Rodelberg. Eisenhüttenstadt ist etwa 25 km von Guben im Süden und Frankfurt (Oder) im Norden entfernt. Nach Berlin sind es 110 km. Eisenhüttenstadt ist nach Fürstenwalde/Spree die zweitgrößte Stadt im Landkreis Oder-Spree.

Motivanschrift

Name:
Herr Frank Eckert
Firma:
Stadt Eisenhüttenstadt
Straße *:
Zentraler Platz 1
Ort:
15890 Eisenhüttenstadt
Telefon:
0 33 64 56 6 -255
Fax:
0 33 64 56 63 38

Erlaubnisgeber

Name:
Herr Frank Eckert
Firma:
Stadt Eisenhüttenstadt
Straße *:
Zentraler Platz 1
Ort:
15890 Eisenhüttenstadt
Telefon:
0 33 64 56 6 -255
Fax:
0 33 64 56 63 38

Straßenverkehrsbehörde

Name:
Herrn Rose
Firma:
Landkreis Oder-Spree / Straßenverkehrsamt
Straße *:
Hegelstraße 23 A
Ort:
15517 Fürstenwalde
Telefon:
03361 599 -2361
Fax:
03361 33054

Tiefbauamt

Name:
Herr Frank Balzer
Firma:
Stadt Eisenhüttenstadt
Straße *:
Zentraler Platz 1
Ort:
15890 Eisenhüttenstadt
Telefon:
0 33 64 56 6 -0
Fax:
0 33 64 56 63 38

Umweltamt

Firma:
Landesamt für Umwelt (LfU)

Detailinformationen zum Motiv

Stromstärke:
unbekannt
Stromspannung:
unbekannt

powered by THECMS 4.0