EN

Bevor die Klappe in Brandenburg fällt - Konzepte für die filmtouristische Vermarktung 

Das Medienboard Berlin-Brandenburg, die Tourismus Marketing Brandenburg GmbH TMB, die Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund und die Berlin Brandenburg Film Commission BBFC laden seit ein paar Jahren regelmäßig Vertreter:innen Brandenburger Tourismusverbände und touristischer Einrichtungen sowie Ansprechpartner:innen von Landkreisen und Kommunen sowie Wirtschaftsförderungen zur Veranstaltung „Bevor die Klappe in Brandenburg  fällt“ ein.
Dabei geht es sowohl um die touristischen Nachnutzung von Dreharbeiten als auch darum, Anreize zu schaffen, Dreharbeiten in die Region zu holen.  
Das Seminar liefert durch Best Practice Beispiele Handlungsanregungen für eine nachhaltige Zusammenarbeit der Film- und Tourismusbranche und liefert damit wichtige Impulse für den Wirtschaftsstandort Brandenburg. (Siehe auch: Filmtourismus-Filmland Brandenburg)


Save the Date: Bevor die Klappe im Filmland Brandenburg fällt - Dreharbeiten in Schlössern & Gärten (Kopie 1)

Die Initiative FILMLAND BRANDENBURG, von Medienboard und TMB, startet die 6. Ausgabe ihrer Veranstaltungsreihe "Bevor die Klappe im Filmland Brandenburg fällt" mit Fokus auf Schlösser & Gärten in Brandenburg!

Ob als historische Szenerie, verwunschene Orte oder High Society Setting: Schlösser und Gärten in Brandenburg dienen immer wieder als atemberaubende Kulisse für nationale und internationale Film- & Serienproduktionen. So drehten u.a. "Das Damengambit“, "3 Engel für Charlie“ „In 80 Tagen um die Welt“, „V for Vendetta“, „Bibi & Tina“, „Unsere Mütter, unsere Väter“ oder „Der Spreewaldkrimi“ bereits in den einzigartigen Locations.

Im Erfahrungsaustausch mit Expert:innen aus Filmproduktionen, Vertreter:innen von Schlössern, Gärten und Tourismus wird aufgezeigt, wie erfolgreich in Schlössern und Gärten gedreht werden kann und daraus eine touristische Umsetzung in der Region erfolgen kann.

Save the Date: Mittwoch, 16. Juni 2021, 14:00 - 16:00 Uhr via Zoom.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme,

Medienboard Berlin-Brandenburg & Berlin Brandenburg Film Commission